Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü


Suche in www.bfn.de

Bundesamt für Naturschutz initiiert Dialog zwischen Religionsgemeinschaften zum Schutz der Natur

  • Abschlussdeklaration zum Naturschutz geplant
  • Dialogforum findet im Februar 2015 in Bonn statt

Bonn, 19. November 2014: Am 25. und 26. Februar 2015 findet im Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Bonn das Dialogforum "Religionen und Naturschutz - Gemeinsam für biologische Vielfalt" statt. Das BfN initiiert den Dialogprozess mit hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Religionsgemeinschaften. "Am Ende des Prozesses ist eine Abschlussdeklaration zum Schutz der Natur und der biologischen Vielfalt geplant," sagte BfN-Präsidentin Prof. Beate Jessel. Das Dialogforum wird im Auftrag des BfN vom Abrahamischen Forum in Deutschland e.V. in Zusammenarbeit mit dem Interkulturellen Rat und dem Umweltreferat der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau vorbereitet. Teilnehmende sind Vertretungen unterschiedlicher Religionsgemeinschaften, des Naturschutzes, der Wissenschaft sowie staatlicher Stellen.

"Seit vielen Jahren erleben wir starken Rückgang der biologischen Vielfalt. Das stellt vor allem für die kommenden Generationen einen großen Verlust dar. Religionen vermitteln bereits seit Jahrhunderten Regeln und Verhaltensweisen, die das Ziel haben, die Natur zu achten, mit ihr pfleglich umzugehen, sie zu schützen und nachhaltig zu nutzen", sagte Beate Jessel.

Das Ziel des Dialogforums ist ein intensiver Austausch zwischen den Naturschutzakteuren aus Wissenschaft, Administration und Praxis sowie Vertretungen der Religionsgemeinschaften. Weiterhin sollen konkrete Vorschläge dafür erarbeitet werden, wie gemeinsam für den Erhalt der Natur und der biologischen Vielfalt gearbeitet werden kann.

Die Vorbereitungsgruppe des Forums mit Vertretungen von Buddhismus, Christentum, Islam und Judentum benannte hierzu erste Ideen wie eine Interreligiöse Woche der biologischen Vielfalt, die Einrichtung Interreligiöser Teams zu dieser Thematik im Bereich der Bildung und einen kontinuierlichen Austausch der Religionen für den Naturschutz.

Interessenten an dem Dialogforum können sich an das Abrahamische Forum wenden. Sie erhalten Mitte Januar 2015 eine Einladung zu der Tagung.

Mail: yk@interkultureller-rat.de


Das BfN bei Twitter. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Twitter nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei XING. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf XING nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei Facebook. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Facebook nur zu lesen, wird kein Account benötigt.

Letzte Änderung: 19.11.2014

 Artikel drucken