Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü


Suche in www.bfn.de

Aktuelles

Bonn 10. Dezember 2014: Das aktuelle Themenheft der Fachzeitschrift "Natur und Landschaft" setzt sich mit der zunehmenden Zahl an Naturkatastrophen infolge des Klimawandels auseinander. Die Beiträge zeigen, dass der Klimawandel und die damit verbundenen Zunahme an Naturkatastrophen den Naturschutz vor völlig neue Herausforderungen stellt. Dazu erklärt die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, Prof. Beate Jessel: "Der klassische Naturschutz war bisher überwiegend reaktiv und auf Erhalt der bestehenden Natur ausgerichtet. Jetzt drängen aber die Geschwindigkeit und das Ausmaß von Wirkungen des Klimawandels auf eine stärkere proaktive Herangehensweise. Der Naturschutz muss künftig stärker den Wandel und die Veränderungen in seine Konzepte integrieren, er kann aber auch maßgebliche Beiträge leisten, um das Ausmaß von Naturkatastrophen zu mindern oder sie sogar zu verhindern."

 zur Pressemitteilung

Bonn, 9.12.2014: Der Klimawandel wird zu erheblichen Veränderungen der Biodiversität weltweit und in Deutschland führen. Eine neue vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) herausgegebene Studie der Universität Bayreuth zeigt mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf die geschützten Lebensräume und Arten in deutschen Natura 2000-Gebieten. Dabei werden Arten besonders bedroht, die in ihrem Lebenszyklus eng an andere Arten gebunden sind oder die nur über geringe Möglichkeiten zur Ausbreitung verfügen.

 zur Pressemitteilung

Bonn, 24. September: Warum beschäftigt sich das Bundesamt für Naturschutz so intensiv mit dem Schutz von Grünland? Vom Grünland hängen große Teile der biologischen Vielfalt unseres Landes ab. Der fortschreitende Verlust wertvollen artenreichen Grünlandes ist daher für uns ein deutliches Alarmzeichen hinsichtlich der Zielerreichung nationaler wie europäischer Biodiversitätsziele. Im Prinzip müsse ein striktes Grünlanderhaltungsgebot, wie es bereits in sechs Bundesländern besteht, auch bundesweit umgesetzt werden.

 Hintergrundinformationen

Ansicht des Bundesamtes für Naturschutz in Bonn, Vilm und Leipzig

In unserer Dienststelle in Bonn ist die Stelle

 

- einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters im Referat "Verwaltungsmäßige Bearbeitung von Naturschutzvorhaben"

zu besetzen.

 

 zu den Stellenausschreibungen

Das neue Fachinformationssystem FFH -VP-Info macht ab sofort systematisch Daten und Informationen zugänglich, die im Rahmen einer FFH -Verträglichkeitsprüfung nach § 34 BNatSchG zur Beurteilung von Beeinträchtigungen der Gebiete des europäischen ökologischen Netzes "Natura 2000" benötigt werden.

 

 Fachinformationssystem FFH -VP-Info

Cover von NaBiV 137

Heft 137:

Auswirkungen des Klimawandels auf Fauna, Flora und Lebensräume sowie Anpassungsstrategien
des Naturschutzes

unserer Schriftenreihe "Naturschutz und Biologische Vielfalt" ist neu erschienen.

Neuerscheinungen

Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt

Projekt des Monats

Argumente, Positionen, Hintergründe


Das BfN bei Twitter. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Twitter nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei XING. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf XING nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei Facebook. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Facebook nur zu lesen, wird kein Account benötigt.